Hyperaktivität

Hyperaktivität ist ein Verhaltensmuster, das unter anderem durch planlosen, starken Bewegungsdrang, Konzentrations- und Schlafstörungen, schlechte Impulskontrolle und Aggressionen gekennzeichnet ist. Betroffene können ihr überaktives Verhalten nicht mehr ausreichend kontrollieren.

Neben genetischen Ursachen können auch ökologische und psychosoziale Faktoren eine Hyperaktivität auslösen. Nicht selten löst auch ein Vitaminmangel Hyperaktivität aus. Daher lässt sich die Erkrankung gut mit einer Nährstofftherapie behandeln. Dazu werden zusätzlich die Vitalstoffe zugeführt, die für die Gehirnfunktion unverzichtbar sind. So wird das Mengenverhältnis in Balance gebracht und das Gehirn funktioniert wieder reibungslos. Dadurch fühlen sich Betroffene schon bald besser.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Calcium

Charakteristisch für hyperaktive Menschen ist ein niedriger Magnesium- und Calciumspiegel. Mit der Zufuhr dieser beiden Mineralstoffe können sich die Werte innerhalb weniger Wochen verbessern.