Regeneration

Regeneration beschreibt die Zeit, die der Organismus nach Krankheiten, Verletzungen und geistiger Erschöpfung benötigt, um sich auszuruhen und wieder zu Kräften zu kommen. Wer Sport treibt, verbessert seine körperliche Leistungsfähigkeit. Allerdings benötigt der Körper zwischen den ganzen Trainingseinheiten ebenso Regenerationsphasen. Zur Regeneration zählen Schlaf, Entspannungsphasen und die allgemeine Genesung nach Erkrankungen.

Die Regeneration lässt sich durch eine gesunde Ernährung fördern. Hilfreich ist der Einsatz von bestimmten Vitaminen und Nährstoffen, die dem erhöhten Sauerstoffumsatz beim Sport entgegenwirken. Demnach verkürzt sich die Regenerationszeit.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
BCAA

BCAA werden bei schweren Lebererkrankungen eingesetzt, um den Abbau von Muskelmasse zu verhindern und die Leber-Regeneration anzuregen. Außerdem beugt eine zusätzliche BCAA-Gabe eventuellen Stoffwechselstörungen des Gehirns vor.

Glycin

Sportler nutzen Glycin meist in Kombination mit Kohlenhydraten zur Beschleunigung der Regeneration nach intensivem Training. 

Chlorid

Bei vermehrter körperlicher Aktivität beginnt der Körper zu schwitzen, um nicht zu überhitzen. Dadurch verliert der Körper Flüssigkeit und Elektrolyte. Sport-Drinks mit Chlorid und anderen Elektrolyten wirken einem Leistungsabfall entgegen und füllen die Elektrolytspeicher wieder auf. Obendrein löschen sie den Durst. Alternativ können auch Saftschorlen zum Training getrunken werden.

Valin

Wenngleich die leistungssteigernde Wirkung von Aminosäuren wie Valin umstritten ist, scheint sich die zusätzliche Gabe von Valin positiv auf die Regenerationszeit nach dem Training auszuwirken.

Chrom

Während sportlicher Aktivität werden größere Mengen Chrom umgesetzt. Eine ausreichende Chromversorgung schützt vor allem Leistungssportler vor einem verfrühten Leistungsabfall, indem die Glykogenvorräte der Muskeln gleichmäßig aufgebraucht werden.

L-Carnitin

Zusätzliche Gaben von Carnitin in Höhe von ein bis drei Gramm und höher regen die Durchblutung bei Leistungssportlern an, wodurch die sportliche Leistungsfähigkeit erhöht werden kann. Gleichzeitig kommt es zu weniger Muskelschäden und die Regenerationszeit verkürzt sich. Carnitinsupplemente können bei Laiensportlern helfen, einen Muskelkater zu verhindern.