Stress

Stress ist definiert als seelische und körperliche Belastung mit gewissen Reizen. Dabei spürt und erlebt jeder den Stress auf andere Weise. Stress wird zwischen positiven und negativen Stress unterteilt und ist im Grunde nicht gesundheitsschädigend. Mitunter wird Stress auch als leistungssteigernd und angenehm empfunden. Anhaltender negativer Stress halt allerdings gesundheitsschädigende Auswirkungen.

Mit erhöhten Anforderungen im Alltag steigt auch der Bedarf an Vitalstoffen. Daher ist es ratsam, zusätzlich Vitalstoffe aufzunehmen. So bleibt der Organismus leistungsfähig und gesund.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Vitamin B5 (Pantothensäure)

Vitamin B5 wird auch als "Anti-Stress-Vitamin" bezeichnet. Ist der Körper ausreichend mit Pantothensäure versorgt, hilft Vitamin B5 leichter mit hohen Belastungen und Stress umzugehen.

Vitamin E

Intensiver Sport kann den Körper genauso stark zusetzen, wie eine Belastung durch Umwelt- oder Genussgifte. Bei jeder Form von oxidativen Stress, kann die Einnahme von Antioxidantien wie z. B. Vitamin E, den Körper unterstützen, damit fertig zu werden.

Glutathion

Das Anheben des Glutathion-Spiegels kann bei allen Krankheiten mit oxidativem Stress helfen, darunter beispielsweise Diabetes, Arteriosklerose, degenerative Nervenkrankheiten wie Alzheimer und Demenz, sowie Fruchtbarkeitsstörungen des Mannes. Diese Annahmen beruhen jedoch nicht auf wissenschaftlichen Studien, sondern basieren auf den natürlichen Wirkmechanismen von Glutathion im Körper.

Taurin

Obwohl die Datenlage zu therapeutischen Zwecken von Taurin noch dünn ist, erwartet man zukünftig Erfolge durch die Behandlung mit Taurin bei Krankheiten, die auf oxidativen Stress zurückführen sind. Aufgrund seiner antioxidativen Wirkung könnte Taurin Menschen mit Arteriosklerose, Diabetes, etc. helfen.

Glutamin

Viele Zivilisationskrankheiten werden mit oxidativem Stress in Verbindung gebracht. Zusammen mit L-Cystein und Glycin regt L-Glutaminsäure die Glutathion-Produktion an. Glutathion gilt als kraftvolles Antioxidans und kann womöglich helfen, Zivilisationskrankheiten vorzubeugen. Weitere detaillierte Studien, auf die einzelnen Krankheiten bezogen, sind jedoch vonnöten.