Limone

Unter dem Begriff Citrus werden circa 16 Arten kleiner, immergrüner Bäume zusammengefasst. Zu diesen zählt auch die Limone (Citrus aurantiifolia, Limette), welche eiförmige, grüne Früchte von bis zu sechs Zentimetern Durchmesser hervorbringt. Die Heimat der Limone sind die Tropen. Die sauren Früchte enthalten wie alle Zitrusfrüchte viel Vitamin C, erwähnenswert ist ebenso ihr Gehalt an den Mineralien Kalium und Calcium.

Inhaltsangabe

  1. Gesundheitspotential
  2. weitere Anwendungsgebiete - Verwendung in der Kosmetik
  3. Lagerung
  4. Verwendung in der Küche
  5. Verschiedene Formen
  6. Gesundheitsliche Studien und Erkenntnisse

 

 

Vitamin- und Mineralstoffgehalt von Limone

VitalstoffMenge je 100g
Natrium2.00 mg
Kalium82.00 mg
Calcium13.00 mg
Phosphor11.00 mg
Magnesium15.00 mg
Eisen0.20 mg
Vitamin A (Ă„quivalent)1.70 mcg
Vitamin E0.40 mg
Vitamin B10.03 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)0.02 mg
Vitamin B3 (Niacin)0.20 mg
Vitamin B60.05 mg
Vitamin C44.00 mg

Limonen gegen Müdigkeit und Übergewicht

Wer sich ständig müde fühlt und einige Pfunde zu viel auf die Waage bringt, sollte sich für das Mineral Kalium interessieren. Kalium fungiert in unserem Körper als Transportunternehmen. Es pumpt Wasser in die ausgetrockneten Körperzellen und transportiert dabei wichtige Vitamine, Eiweiß und Spurenelemente. Überschüssiges Gewebewasser wird bei diesen Prozessen ausgeschwemmt. Auf diese Weise bringt Kalium den Stoffwechsel in Schwung und hilft dabei, Pölsterchen an Bauch und Hüfte zu reduzieren.

Limonen für starke Knochen

Fast 100 Prozent des Minerals Calcium ist in unseren Knochen und Zähnen eingelagert. Nur eine verschwindend geringe Menge zirkuliert im Blutkreislauf. Der Körper erneuert seine Calciumdepots täglich bis zu 30 Mal. Daran wird deutlich, wie wichtig eine ausreichende Calciumzufuhr für unsere Gesundheit ist. Limonen helfen dabei, die Calciumdepots aufzustocken.

Tipp: Probieren Sie einmal ein entspannendes Limetten-Ingwer-Vollbad, wenn Sie unter Stress stehen oder Belastungssituationen ausgesetzt sind. Einige Tropfen Ingweröl und der Saft einer frisch gepressten Limone im Badewasser soll sich positiv auf die Stimmung auswirken und helfen, den Stress zu bewältigen.

Anwendung in der Kosmetik

Aus Limettenöl lässt sich Citral gewinnen, das zur Parfümherstellung verwendet wird.

Limonen richtig lagern

Limonen erhalten Sie frisch das ganze Jahr über. Sie werden heute in vielen Gebieten kultiviert, je nach Herkunft gibt es Haupterntezeiten. Bei Zimmertemperatur trocknen die Früchte rasch aus, gekühlt halten sich Limonen bis zu drei Wochen. Saft und Schalen der Limone lassen sich gut einfrieren.

Verwendung in der Küche

Da die Früchte sehr sauer schmecken, werden sie meistens nicht pur verzehrt, sondern zu Saft, Sirup, Gelees und Marmeladen weiter verarbeitet. Mit der abgeriebenen Schale von unbehandelten Früchten lassen sich Saucen, Backwaren und Desserts aromatisieren. Limonensaft ist eine wichtige Zutat in Cocktails und anderen Getränken. In der mexikanischen, arabischen und südostasiatischen Küche werden Limonen auch zum Kochen und Backen verwendet. Neben den frischen Früchten kennt man Limonen dort auch als Trockenobst oder verarbeitet die essbaren Blätter. Loomi ist ein bekanntest Würzmittel aus der arabischen Küche. Es besteht aus in Salzwasser gekochten und anschließend in der Sonne getrockneten Limonen.

Verschiedene Formen

Limonen sind in der Regel frisch im Handel erhältlich. In Fachgeschäften sind weitere Zubereitungen wie Säfte, Marmeladen oder auch Pulver zu beziehen.

Gesundheitliche Studien und Erkenntnisse

Antidiabetisches Potential von Citrus aurantifolia
Im Tierversuch konnte aufgezeigt werden, dass das aus den Blättern von Citrus aurantifolia gewonnene Öl eine antidiabetische Wirkung hat. Zur Quelle.

Citrus aurantifolia wirksam gegen Helicobacter pylori
Antibiotikaresistenzen sind ein großes Problem. Eine Studie weckt Hoffnung auf Alternativen. So hat sich herausgestellt, dass Citrus aurantifolia antibiotische Effekte aufweist und das Wachstum von resistenten Helicobacter Keimen bremsen konnte. Zur Studie.

Citrus aurantifolia gegen Karies
Die chemische Zusammensetzung und die antibakterielle Aktivität von ätherischem Öl aus Citrus aurantifolia Blättern und Fruchtschalen erwiesen sich als effektiv gegen Kariesauslöser. Die Forschungsergebnisse sind bemerkenswert und legen weiterführende Studien nahe. Zur Studie.