Desinfektion

Unter Hautdesinfektionen werden Desinfektionen von bestimmten Hautarealen verstanden. Die Desinfektion wird durchgeführt, um Keimverschleppungen bei invasiven Eingriffen, Punktionen und Injektionen entgegenzuwirken. So werden Mikroorganismen daran gehindert, Infektionen auszulösen. Das gebräuchlichste Desinfektionsmittel ist Jod. Hier wird es überwiegend als Povidon-Jod (PVP-Jod) eingesetzt. PVP-Jod wird zur Desinfektion von Schleimhäuten und Wunden sowie zur OP-Vorbereitung und zum antiseptischen Händewaschen verwendet.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Jod

Einmalig auf der unverletzten Haut aufgetragen wirkt Povidon-Jod& antiseptisch.
Es wird zur flächenmäßig begrenzten Desinfektion vor Operationen, Blutentnahmen, Biopsien, Injektionen oder bei angegriffenem Immunsystem vor medizinischen Eingriffen im Mund eingesetzt. 

Povidon-Jod kann auch langfristig zur Händedesinfektion angewendet werden.