Nierenprobleme

Probleme mit den Nieren können in jedem Alter auftreten und Anzeichen für die unterschiedlichsten Erkrankungen sein. So kommen als Ursache beispielsweise Blasenentzündungen, Nierenbeckenentzündungen, akutes oder chronisches Nierenversagen sowie Nierensteine infrage. Aufgrund der Funktionsstörung kommt es zu Folgekrankheiten wie Ödeme oder Bluthochdruck. Daher richtet sich die Behandlung nach der Ursache. Begleitend zur Therapie können eine gesunde, salzarme Ernährung sowie die zusätzliche Einnahme von gewissen Vitalstoffen helfen, die Symptome zu lindern.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Vitamin B3 (Niacin)

Niacinamid zögert bei Diabetikern die Entwicklungen von Störungen der Niere hinaus und kann sie verlangsamen. 

L-Carnitin

Da Carnitin eine wasserlösliche Substanz ist, kommt es bei der Dialyse zu einem starken Carnitinverlust durch die Blutwäsche. Der Verlust kann mithilfe von Supplementen ausgeglichen werden.