Zystische Fibrose

Zystische Fibrose, auch Mukoviszidose genannt, ist eine vererbbare chronische Stoffwechselerkrankung. Aufgrund eines Gendefekts wird in Organen wie Bauchspeicheldrüse, Lunge, Leber oder Gallenblase zäher Schleim produziert, der zu Atemproblemen oder Verdauungsstörungen führt. Mukoviszidose ist zwar nicht heilbar, kann aber mit der richtigen Therapie verlangsamt werden.

Der Organismus von Mukoviszidosebetroffenen hat besondere Bedürfnisse. Zur symptomatischen Behandlung eignet sich unterstützend die Supplementation von Vitalstoffen.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Vitamin K

Vitamin K hilft bei der Behandlung der erblichen Stoffwechselkrankheit zystische Fibrose. Ein genetischer Defekt führt zu chronischen Entzündungen der Atemwege sowie zu Verdauungsstörungen. Leber und Bauchspeicheldrüse arbeiten meist nur eingeschränkt, darüber hinaus können andere Organsysteme wie die Schweißdrüsen betroffen sein. Mit einer vitamin- und kalorienreichen Kost können die Symptome gemindert werden.