Bifidobacterium breve

Bioy Immun Up Halsspray

Bifidobacterium breve ist ein grampositives Stäbchenbakterium. Es gehört zur Familie der Bifidobacteriaceae, deren Namen sich von dem lateinischen Begriff bifidus ableitet, was gabelförmig bedeutet. B. breve kann Zuckermoleküle wie etwa Milchzucker zu Milchsäure oder auch Essigsäure verstoffwechseln. Dieser Prozess ist eine besondere Art der Milchsäuregärung und wird auch als Bifidobacterium-Gärung bezeichnet. Die so hergestellte Milchsäure ist verantwortlich für die saure Umgebung des Bifidobakteriums. Bifidobacterium breve ist ein Bewohner der normalen Bakterienflora bei Menschen und wird darüber hinaus auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, beispielsweise in der Herstellung von Milchprodukten oder als Nahrungsmittelzusatz (1).

Funktion im Körper

Vorkommen und Bedeutung von Bifidobacterium breve

Im Allgemeinen sind Bifidobakterien natürliche Bewohner der Bakterienflora des Menschen. Dabei können je nach Lebensalter jedoch verschiedene Bifidobakterien vorherrschen. Das Bifidobacterium breve kann im Speziellen vor allem bei Säuglingen, die es unter anderem aus der Muttermilch aufnehmen und später auch Kindern gefunden werden. Darüber hinaus kann das Bifidobakterium in abnehmender Anzahl auch bei Erwachsenen und Menschen mit einem höheren Lebensalter nachgewiesen werden (2). Es besiedelt natürlicherweise den Magen-Darm-Trakt von gesunden Menschen und ist analog dazu auch ein Bewohner des Verdauungstraktes von anderen Säugetieren. B. breve wird industriell unter anderem zur Herstellung von Säuglingsnahrung verwendet und wird häufig als Probiotikum, auch in Kombination mit anderen Milchsäurebakterien eingesetzt (1).

Medizinische Bedeutung von Bifidobacterium breve

Bifidobacterium breve kann bei gesunden Menschen für gewöhnlich keine Krankheiten verursachen, es ist also nicht pathogen. Das Bakterium besitzt im Gegenteil sogar einige antimikrobiell wirksame Eigenschaften, durch welche es schädliche Erreger bekämpfen und diese aus seinem Lebensumfeld verdrängen kann (1).

Positive Eigenschaften von Bifidobacterium breve sind:

  • Produktion Milchsäure und anderen organischen Säuren, wodurch auch das Wachstum gesundheitsschädlicher Keime unterdrückt werden kann (1)
  • Herstellung und Freisetzung von antimikrobiell aktiven Substanzen, wie beispielsweise Bifidoadocine, die gegen krankheitserregende Keime wirksam sind (2)
  • Dämpfung von Entzündungsvorgängen (3)
  • Regulierung und Aktivierung der Immunantwort (4) (5)
  • Stärkung der Schleimhautbarriere (5)
  • Begünstigung einer natürlichen, gesundheitsförderlichen Bakterienflora im Verdauungstrakt (6)

Negative Eigenschaften von Bifidobacterium breve sind:

Bifidobacterium breve kann in einzelnen Fällen Infektionen im Körper auslösen, auch wenn es eigentlich zur natürlichen Bakterienflora des Menschen zählt. Dabei sind besonders Menschen mit einer Beeinträchtigung der Immunantwort oder sehr kranke Menschen gefährdet, eine solche Infektion zu erleiden (7).

  • Bei einer bestehenden Schwäche des Immunsystems kann B. breve unter Umständen in die Blutbahn eindringen und so eine Blutvergiftung, auch Sepsis genannt, verursachen (7)
  • Eine weitere Komplikation bei Eintritt des Bifidobakteriums in die Blutbahn kann eine Infektion des Bauchfells, eine sogenannte Peritonitis, sein (7)

Mangel an B. breve Stämmen und Folgen

Bifidobacterium breve kann die Vielfalt und Gesundheit der natürlichen Bakterienflora des Magen-Darm-Traktes unterstützen. Dabei ist es in der Lage, das Gleichgewicht zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien zu fördern und kann helfen, Imbalancen vorzubeugen. Auswirkungen einer unausgeglichenen Bakterienflora können Beeinträchtigungen von Stoffwechselprozessen und Gewichtszunahme, eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte oder Funktionsstörungen des Verdauungssystems sein. Diagnostisch verwertbare Informationen über Aufbau und Vitalität der Bakterienflora liefert in diesem Zusammenhang eine Stuhlanalyse, bei welcher eine Untersuchung des Stuhls im Labor stattfindet.

Verwendung von B. breve Stämmen in der Medizin

Probiotika, die das Bifidobakterium B. breve enthalten, finden in der Behandlung und Vorbeugung verschiedener Erkrankungen Anwendung. Eine große Anzahl an wissenschaftlichen Studien beschäftigt sich in diesem Zusammenhang mit den gesundheitsförderlichen Eigenschaften von B. breve beim Menschen.

  • Dämpfung von entzündlichen Aktivitäten im Körper

Bifidobacterium breve kann antientzündlich wirken und dadurch Entzündungsvorgänge im Körper verringern. So konnte in Tierversuchen an frühgeborenen Ratten die Zufütterung probiotischer B. breve Bakterien eine gewebeschädigende Entzündung des Darms, die auch nekrotisierende Enterocolitis oder NEC genannt wird, verhindert und die Entzündungsaktivität verringert werden (3). Auch beim Menschen kann B. breve Entzündungen entgegenwirken. Frühgeborene entwickelten bei regelmäßiger Gabe eines probiotischen B. breve Stammes seltener eine nekrotisierende Enterocolitis und die Sterblichkeitsrate von Frühgeborenen konnte durch die Zufuhr von B. breve verringert werden (8).

  • Behandlung von Allergien

Probiotische B. breve Bakterien können allergische Erkrankungen positiv beeinflussen. Die Einnahme von B. breve zusätzlich zu dem Milchsäurebakterium L. helveticus führte bei Patienten mit Asthma zu einer Verminderung von Entzündungsmediatoren und scheint dadurch das Immunsystem bei allergischen Erkrankungen positiv zu beeinflussen (4).

  • Behandlung von Übergewicht und Stoffwechselstörungen

Das Bifidobakterium B. breve kann bei Übergewicht helfen und positiv auf verschiedene Stoffwechselvorgänge im Körper einwirken. So führte die regelmäßige Einnahme eines probiotischen B. breve Stammes bei Erwachsenen mit dem Hang zu Übergewicht, zu einer Reduzierung sowohl der Gesamtfettmasse als auch bestimmten Entzündungsparametern und Leberwerten im Blut (9).

  • Vorbeugung und Therapie von Infektionen

Bifidobacterium breve kann die Immunantwort stärken, helfen Infektionen vorzubeugen und deren Verlauf abschwächen. In Tierversuchen schützte die Gabe von Bifidobacterium breve bei Mäusen vor einer Gastroenteritis, verursacht durch das Rotavirus und führte zu einer Erhöhung von speziellen Antikörpern gegen das Virus im Stuhl (10). Darüber hinaus konnte die Einnahme von probiotischen B. breve Bakterien bei Kindern, die einer Operation unterzogen wurden, eine Verringerung von Komplikationen durch die OP, eine Verbesserung der Darmflora der Kinder und eine Reduktion von Blutvergiftungen, verursacht durch das Eindringen von Bakterien in die Blutbahn, erreichen (11).

  • Positive Beeinflussung von neurodegenerativen Erkrankungen

Bifidobacterium breve hat möglicherweise positive Auswirkungen auf den Verlauf der Alzheimerkrankheit, die zu den neurodegenerativen Erkrankungen gehört. In Tierversuchen an Mäusen mit Alzheimer führte die Gabe eines probiotischen B. breve Stammes zur einer Verringerung von Verhaltensauffälligkeiten und einer Abmilderung des Verfalls der geistigen Fähigkeiten. Die Behandlung der Mäuse mit B. breve konnte im Hippocampus eine Verringerung der Expression von Genen, die eine Rolle bei Entzündungs- und Immunvorgänge spielen, erreichen (12). Inwieweit diese Ergebnisse auf die Alzheimererkrankung beim Menschen übertragbar sind, muss noch in weiteren klinischen und experimentellen Studien untersucht werden.

Einsatz von B. breve Stämmen als Probiotika

Bifidobakterium breve ist in der Regel in Kombination mit anderen probiotischen Milchsäurebakterien und Bifidobakterien erhältlich. B. breve wird in verschiedenen Darreichungsformen angeboten oder findet sich als Zusatz in Lebensmitteln.

Probiotische B. breve Bakterien stehen zur Verfügung als:

  • Magensaftresistente Kapseln
  • Granulat
  • Probiotische Milchprodukte
  • Pulver zum Auflösen

In Deutschland werden Probiotika als Arzneimittel oder Zusatzstoffe verkauft, die jeweils gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen unterliegen. Die Einnahme von Probiotika sollte über einen längeren Zeitraum erfolgen, wobei die empfohlene Anwendungsdauer mindestens acht Wochen beträgt. Vor Beginn einer Einnahme von probiotischen Bakterien empfiehlt es sich, mit Ihrem behandelnden Arzt über die Dauer und Art der Therapie zu sprechen. Besondere Vorsicht ist geboten bei Menschen mit einer Immunschwäche oder Menschen, die schwer erkrankt sind. In diesen Fällen sollten Sie unbedingt vor Beginn einer Therapie mit Probiotika ihren behandelnden Arzt um Rat zu fragen.

Quellen

(1) https://microbewiki.kenyon.edu/index.php/Bifidobacterium_breve
(2) Arboleya, Silvia et al. "Gut Bifidobacteria Populations in Human Health and Aging." Frontiers in Microbiology 7 (2016): 1204.
(3) T. Satoh, H. Izumi, N. Iwabuchi, T. Odamaki, K. Namba, F. Abe, and J.Z. Xiao, Bifidobacterium breve prevents necrotising enterocolitis by suppressing inflammatory responses in a preterm rat model, Beneficial Microbes 2016 7:1, 75-82.
(4) Drago, Lorenzo et al. "Immunomodulatory Effects of Lactobacillus salivarius LS01 and Bifidobacterium breve BR03, Alone and in Combination, on Peripheral Blood Mononuclear Cells of Allergic Asthmatics" Allergy, asthma & immunology research vol. 7,4 (2015): 409-13.
(5) Sánchez, Borja et al. "The effects of Bifidobacterium breve on immune mediators and proteome of HT29 cells monolayers" BioMed research international vol. 2015 (2015): 479140.
(6) Simone, Marta et al. "The probiotic Bifidobacterium breve B632 inhibited the growth of Enterobacteriaceae within colicky infant microbiota cultures" BioMed research international vol. 2014 (2014): 301053.
(7) Emmanuelle Weber, Quitterie Reynaud, Florence Suy, Amandine Gagneux-Brunon, Anne Carricajo, Aline Guillot, Elisabeth Botelho-Nevers; Bifidobacterium Species Bacteremia: Risk Factors in Adults and Infants, Clinical Infectious Diseases, Volume 61, Issue 3, 1 August 2015, Pages 482-484
(8) Patole, Sanjay K et al. "Benefits of Bifidobacterium breve M-16V Supplementation in Preterm Neonates - A Retrospective Cohort Study" PloS one vol. 11,3 e0150775. 8 Mar. 2016,
(9) Minami, Jun-Ichi et al. "Oral administration of Bifidobacterium breve B-3 modifies metabolic functions in adults with obese tendencies in a randomised controlled trial" Journal of nutritional science vol. 4 e17. 4 May. 2015.
(10) Gonzalez-Ochoa, Guadalupe et al. "Modulation of rotavirus severe gastroenteritis by the combination of probiotics and prebiotics" Archives of microbiology vol. 199,7 (2017): 953-961.
(11) Okazaki, Tadaharu; Asahara, Takashi; Yamataka, Atsuyuki; Ogasawara, Yuki, Lane, Geoffrey J.; Nomoto, Koji; Nagata, Satoru; Yamashiro, Yuichiro, Intestinal Microbiota in Pediatric Surgical Cases Administered Bifidobacterium Breve: A Randomized Controlled Trial, Journal of Pediatric Gastroenterology and Nutrition: July 2016 - Volume 63 - Issue 1 - p 46-50.
(12) Yodai Kobayashi, Hirosuke Sugahara, Kousuke Shimada, Eri Mitsuyama, Tetsuya Kuhara, Akihito Yasuoka, Takashi Kondo, Keiko Abe & Jin-zhong Xiao, Therapeutic potential of Bifidobacterium breve strain A1 for preventing cognitive impairment in Alzheimer's disease, Scientific Reportsvolume 7, Article number: 13510 (2017).