Alkoholmissbrauch

Alkohol gilt grundsätzlich als Vitaminräuber. Wer täglich Alkohol konsumiert, deckt seinen täglichen Energiebedarf größtenteils durch die alkoholischen Getränke. Zudem kommt es durch den erhöhten Alkoholgenuss zu Stoffwechselstörungen, die wiederum zu Veränderungen im Vitalstoffhaushalt führen. Ist die Leber bereits geschädigt, kann beispielsweise Vitamin C schlechter verwertet werden. Bei zusätzlichen Schädigungen im Magen-Darm-Bereich wird die Aufnahme von Vitamin C sogar blockiert.

Da der Körper Vitamin C benötigt, um Alkohol abzubauen, haben Alkoholiker einen erhöhten Bedarf. Daher ist es sinnvoll Vitamin C gezielt zuzuführen. Gute Lieferanten sind Zitrusfrüchte und frisches Obst wie schwarze Johannisbeeren. Aber auch Gemüse wie Kartoffeln, Paprika und Kohl enthalten Vitamin C. Der tägliche Bedarf liegt für Männer bei 110mg und für Frauen bei 95mg.

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Vitamin C

Alkohol schädigt die Leber. Vitamin C schützt das Organ vor Zellschäden und Fetteinlagerungen durch zu hohen Alkoholkonsum.

Omega-6-Fettsäuren

Nachtkerzenöl kann aufgrund seiner stimmungshebenden Wirkung währen der Entwöhnung Alkoholkranken helfen, nicht rückfällig zu werden.