Menstruationsbeschwerden

Viele Frauen leiden kurz vor oder während der Periode unter Menstruationsbeschwerden. Diese äußern sich in Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Depressionen, Pickel oder Kreislaufschwäche. Bei einigen Betroffenen sind die Beschwerden so aufgeprägt, dass sie in ihrer Lebensführung für einige Tage stark eingeschränkt sind.

Hier schafft bereits die Umstellung der Ernährung eine deutliche Linderung. Eine ausgewogene Ernährung mit nährstoffreichen Lebensmitteln wie brauner Reis, Mandeln, Kürbiskerne, Olivenöl, grünes Blattgemüse, Fisch, Getreide, Käse und Hühnchen stärken den Körper während der Periode. Nahrungsergänzungsmittel mit bestimmten Vitalstoffen tragen außerdem zur Aufwertung der Nahrung bei.

Passende Beiträge aus unserem Magazin:

UnterstĂĽtzende Vitalstoffe

VitalstoffErklärung
Vitamin A

Vitamin A kann zu starke und lang anhaltende Regelblutungen normalisieren, da es an der Regulierung des Hormonhaushaltes beteiligt ist. Darüber hinaus lindert es Beschwerden wie Schmerzen in den Brüsten und den Brustwarzen.

Vitamin E

Hier sind es besonders die Schmerzen und starke Blutungen, die eine langfristige Einnahme von Vitamin E wirksam abschwächen kann.